Bad Füssing
Freitag, 06.03.2020, 19:00 Uhr

Kulturbühne | Ein Lied...

"Ein Lied geht um die Welt …" - das war Musik auf der Leinwand
Nostalgische Filmmusik-Show

Wer kennt sie nicht – die Klassiker der UFA-Filme aus den Jahren 1920 bis 1940, Chansons und Melodien, die sich zum großen Teil heute noch unveränderter Beliebtheit erfreuen, sei es im Original-Sound oder neu arrangiert – jeder kennt die Musik, wenn auch die Filme, aus denen sie stammt, zum Teil längst vergessen sind. 

Eine turbulente Epoche war das, als diese Chansons und Couplets entstanden, eine Zeit überschäumender Unterhaltung – bevor später der Zugriff des NS-Regimes auf Film und Musik zum Zwecke der Propaganda erfolgte.

Nicht ohne Hintersinn gab deshalb der große UFA-Star Gustav Fröhlich seinen Lebenserinnerungen den Titel „Waren das Zeiten“, und tatsächlich: er und seine ebenso berühmten Kolleginnen und Kollegen waren mittendrin im Auf und Ab des Films – und der Weltgeschichte. 

Diese Zeiten werden für einen Abend auf der Kulturbühne der Spielbank wieder lebendig: am Freitag, den 6. März 2020 hebt sich (symbolisch) der Vorhang für einen  heiteren, manchmal auch nachdenklichen nostalgischen Abend unter dem Titel „Ein Lied geht um die Welt“, benannt nach dem Welterfolg des Schlagers, der diesen Erfolg seinem Interpreten Joseph Schmidt verdankte. Viele der damaligen Stars des deutschen Musikfilms werden sich an diesem Abend ein Stelldichein geben – wenn auch nicht persönlich, aber in vielen Szenen der Filme, die von jungen Künstlerinnen und Künstlern gestaltet werden: von „Eine Nacht im Mai“ über „Die Drei von der Tankstelle“ zu „Der Blaue Engel“ und von „Eine Nacht in Monte Carlo“ bis „Krach um Jolanthe“ und vieles mehr – ein rasanter Streifzug durch 20 Jahre Filmgeschichte mit Musik.

Auf der Bühne agiert wieder einmal das Ensemble von Petra Weber-Schuwerack mit schon bekannten Publikumslieblingen und neuen Gesichtern und Stimmen. So finden sich neben ihr im Ensemble die Sopranistinnen Lara Kobela (Werder) und Franziska Hiller (Leipzig), aus Wien Elisabeth Hillinger und der Bariton Branimir Agovi, beide in Bad Füssing schon facettenreich aufgetreten, am Klavier musikalisch begleitet von Prof. Rainer Weber (Detmold). Franz-Josef Schuwerack wird (gewissermaßen als Zeitzeuge) so manches verraten, was damals „hinter den Kulissen“ der glamourösen Filmszenerie so vor sich ging – auf diesen Abend darf man auf jeden Fall gespannt sein.

Einlass: 18.30 Uhr
Beginn: 19.00 Uhr

Im Kartenpreis ist der Eintritt für die Spielsäle enthalten!

Bitte beachten Sie: Zum Besuch der Veranstaltungen müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein und einen gültigen Personalausweis bei sich haben. Spielteilnahme ab 21 Jahren. Um angemessene Kleidung wird gebeten (Sakko und Hemd).

Freitag, 06.03.2020
5,00 € *

Zuletzt angesehen