Lexikon

A

Absage
Der Drehcroupier beendet die Setzmöglichkeit mit "Nichts geht mehr".
Annonce, Ansage
Damit geben Sie die Chance bekannt, auf der Sie Ihren Einsatz platzieren wollen.
Auszahlgrenze
Wenn bei Auszahlung am Automaten Credits im Wert von 250 € und mehr vorhanden sind, wird das Geld von einem Spielbanken Mitarbeiter ausgezahlt.
All-in
Kann ein Spieler beim Poker den gesamten geforderten Einsatz nicht zahlen, dann ist er All-in. Bei Gewinn wird nur seine Einsatzsumme ausbezahlt.
Ante
Bezeichnet den Einsatz, den alle Spieler vor Spielbeginn tätigen müssen.
All wins paid on lit lines
Übersetz.: Alle Auszahlungen auf den leuchtenden Gewinnreihen.
Any position
Übersetz.: Jede Position.
Amerikanisches Roulette
Beim amerikanischen Roulette handelt es sich um ein Satztableau, das im Vergleich zu dem französischen Roulette einige Unterschiede aufweist: Durch die Anordnung der Einfachen Chancen und der Doppelten Chancen können die am Tisch sitzenden Spieler diese bequem erreichen. Ebenfalls neu auf diesem Tableau ist die Abbildung des Kessels, so dass Annoncen auf Zahlen, direkt auf dem Tableau platziert werden können.

B

Bitte das Spiel zu machen
Nach dieser Aufforderung des Croupiers tätigen Sie Ihre Einsätze.
Box
Markierung auf dem Black-Jack-Tisch für sieben Boxenhalter und mehrere Spieler.
Bank
Als Bank wird das Kapital eines Spieltisches bezeichnet.
Black Jack
Bezeichnet ein Kartenspiel, bei dem gegen die Bank gespielt wird. Als Black Jack wird auch eine Kartenkombination mit den ersten zwei Karten bezeichnet, die zusammen 21 Punkte ergibt.
Boxeninhaber
Dieser Spieler hat auf seiner Box das Sprach- und Entscheidungsrecht.
Back Door
Bezeichnet man beim Poker als eine Hand, die erst mit den letzten beiden Karten erreicht wird. Üblicherweise sind dies Back Door Flush oder Straight.
Bad Beat
Eine gute Hand wird beim Poker durch viel Glück vom Gegner geschlagen.
Bet
Als Bet bezeichnet man den Einsatz.
Blind
Beim Poker müssen die Spieler, die ein oder zwei Plätze links vom Button sitzen einen Big Blind und Small Blind setzen. Die anderen Spieler können entscheiden, ob sie mitspielen (Big Blind setzen) oder die Karten wegwerfen.
Big Blind
Der Spieler links vom Button muss den Big Blind setzen.
Bluff
Bei einer schlechten Hand Einsätze tätigen, um den Gegner zu verunsichern, damit er eine bessere Hand wegwirft.
Board (Community Board)
Die Community Cards (Gemeinschaftskarten) in der Mitte des Tisches zählen für alle Pokerspieler gleich.
Burn Card
Die oberste Karte des Decks wird beim Poker abgelegt. Erst dann verteilt der Dealer die Karten. Die Karte wird somit "verbrannt" um unkorrektes Spiel zu vermeiden.
Busted Hand
Bezeichnet eine wertlose Hand, die nicht mehr verbessert werden kann.
Button
Der Button ist ein Hilfsmittel, das die letzte Position angibt und nach jedem Spiel weitergeschoben wird. Die Blinds werden somit auch verschoben.
Buy-In
Bezeichnet den Betrag, den jeder Spieler aufwenden muss um an einem Spiel oder Turnier teilnehmen zu dürfen.
Bet
Übersetz.: Einsatz

C

Chance
Setz- und Gewinnmöglichkeiten zwischen 1:1 und 35:1 beim Roulette.
Chips
So nennt man die Spielmarken beim American-Roulette.
Croupier
Der Tischchef führt die Oberaufsicht am Roulette-Tisch. Der Kopfcroupier sitzt am Kopfende des Tisches. Die Drehcroupiers bedienen den Kessel und werfen die Kugel.
Carré
Auf einem Spieltisch bezeichnen 4 zusammenhängende Zahlen in Form eines Quaders ein Carré.
Cheval
Einsatzmöglichkeit beim Roulette, bei der zwei nebeneinander liegende Zahlen zusammen gespielt werden.
Call
Beim Poker kann ein Spieler "callen" um den bisherigen Einsatz zu bezahlen.
Check
Checked ein Spieler beim Poker, gibt er an den nächsten Spieler weiter, ohne eine Aktion zu tätigen.
Call attendant
Übersetz.: Rufen Sie eine Aufsichtsperson
Cancel
Übersetz.: Annullieren
Cash meter
Übersetz.: Kreditzähler
Cash out
Übersetz.: Auszahlung
Choose your game
Übersetz.: Wählen Sie Ihr Spiel
Credit
Übersetz.: Guthaben
Credits played
Guthaben gespielt

D

Dealer
Das ist der Croupier beim American Roulette, Black Jack und Poker.
Dutzend
Das Dutzend beschreibt eine mehrfache Chance, bei der man entweder auf die Zahlen 1-12, 13-24 oder 25-36 auf dem Rouletttisch Einsätze tätigt.
Dead Hand
Ist eine Hand, die aus dem Spiel genommen wird.
Discard-Rack
Ablage für gespielte Karten.
Dead Blind
Ein Blind, der von einem Spieler gebracht wird, obwohl er gar nicht anwesend ist.

E

Einarmige Banditen
Glücksspielautomaten aus den USA, die oft als Banditen aus dem wilden Westen gestaltet waren.
en salade
Bezeichnet die Art des Mischens, bei dem alle Karten auf dem Spieltisch mit dem Bild nach unten ausgelegt werden und dort gemischt werden.
Exposed Card
Eine Karte, die beim Geben unabsichtlich aufgedeckt wurde.

F

Family Pot
Alle Spieler befinden sich noch im Spiel und spielen um den Pot.
Flop
Die ersten drei Karten auf dem Community Board bezeichnet man als Flop.
Flush
Beim Poker ergeben fünf gleiche Farben einen Flush.
Fold
Eine Aktion beim Poker, bei der man vom Spiel aussteigt.
Four of a Kind
Bezeichnet beim Poker vier Karten des gleichen Werts.
Freeze Out
Eine Turnierart, bei der die Spieler nicht die Möglichkeit haben einen Rebuy zu tätigen. Es ist nicht möglich Chips nachzukaufen.
Final Table
Der letzte Tisch eines Turniers.

G

Game Over
Englisches Wort für Spielende.

H

Handle
Bezeichnet den Hebel an einem klassischen Spielautomaten.
Hand
Als Hand werden beim Poker die fünf besten Karten eines Spielers genannt.
Heads up
Beim Heads up befinden sich nur noch zwei Spieler im Spiel und liefern sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen um den Sieg.
Hole Cards
Beim Poker erhält jeder Spieler zwei Karten die verdeckt sind, die sogenannten "Hole Cards".
Hold
Übersetz.: Halten

I

Impair
Bezeichnet beim Roulette das Setzen auf alle ungeraden Zahlen.
Insurance
Beim Black Jack hat der Spieler die Möglichkeit sich gegen einen Black Jack der Bank versichern zu lassen, falls der Dealer ein Ass aufgelegt hat.
Insert bill
Übersetz.: Note/Ticket einwerfen

J

Jeton
Die von den Spielbanken Bayern individuell gestalteten Spielmarken haben nur an den Tischen der neun Bayerischen Spielbanken Gültigkeit.
Jackpot
Ein Jackpot stellt den größtmöglichen Gewinn an einem Spielautomaten dar.

K

Kessel
Um dieses Hochpräzisions-Gerät dreht sich alles beim Roulette. Es zeigt in einer nach internationalen Regeln festgelegten Reihenfolge die Zahlen 0 bis 36. Die Farben rot und schwarz wechseln sich dabei ab - ein grünes Feld markiert die Null.
Kredits
Bezeichnet das auf den Spielautomaten aufgebuchte Geld.
Kolonne
Die Kolonne beschreibt eine mehrfache Chance, bei der man auf eine der drei senkrechten Reihen setzt.
Kiebitz
Bezeichnet einen Zuschauer, der nicht am Spiel beteiligt ist.

L

Linie
Eine Linie bezeichnet die Gewinnlinien an einem Spielautomaten.
Last bet
Übersetz.: Letzter Einsatz

M

Max. bet
Übersetz.: Maximaler Einsatz
Minimum und Maximum
Das sind die für jeden Tisch individuell festgelegten Mindest- und Höchsteinsätze.
Manque
Bezeichnet alle Zahlen zwischen 1 und 18.
Mehrfache Chancen
Kolonnen, Dutzende, Transversale Simple, Transversale Pleine, Carré, Cheval, Plein.

N

Nichts geht mehr
Wenn Sie diesen Satz vom Croupier hören, dürfen Sie nicht mehr setzen.
No Limit
Eine Pokerart, bei der ein Spieler alle seine Chips auf einmal setzen kann.

O

Overcard
Eine Karte, die einen höheren Wert hat, als eine Karte vom Board.
Only highest winner paid
Übersetz.: Nur der höchste Gewinn wird ausbezahlt
Obstakel
Die Obstakel sind im Roulette-Kessel angebracht, um die Kugel in ihrem Lauf abzulenken und so für eine absolut zufällige Auswahl der Roulette-Zahl zu sorgen. Meistens ist die Form der Obstakel rautenförmig und die Höhe etwa ein Zentimeter.

P

Permanenz
Das ist die Folge der an einem Tisch gefallenen Zahlen, die heute in der Regel elektronisch angezeigt wird. So kann jeder Spieler den Spielverlauf genau beobachten und auf allgemein ausliegenden Spielkarten notieren oder sich die Permanenz an der Rezeption ausdrucken lassen.
Plein
Höchste Gewinnchance (35:1) beim Roulette, durch Einsatz auf eine Zahl zwischen 0 und 36.
Payline
Die aktivierten Linien (Gewinnlinien).
Progressiver Jackpot
Dieser Jackpot bildet sich durch die Anzahl der getätigten Einsätze. Je mehr Einsätze in den Jackpot gezahlt werden, desto größer ist die Jackpotsumme.
Pair
Zwei gleiche Karten mit demselben Wert.
Pass
Ausstieg aus dem Spiel.
Pot
Die Einsätze der Spieler bei einem Spiel.
Paid by attendant
Übersetz.: Ausbezahlt durch Aufsichtsperson
Payline
Übersetz.: Gewinnreihe
Pays only when lit
Übersetz.: Gibt nur Gewinn beim Aufleuchten
Press button
Übersetz.: Knopf drücken
Play up to XX credits
Übersetz.: Spielen Sie bis zu XX Kredite
Push to collect
Übersetz.: Zur Auszahlung drücken

Q

Quatre première
Beim Roulette der Einsatz auf die ersten vier Zahlen (0-1-2-3). Es wird der 8-fache Einsatz gewonnen.
Quads
Ein anderes Wort für "Four of a kind".

R

Rateau
Damit bewegt der Croupier die Jetons auf dem Tableau und schiebt den Gewinnern ihre Gewinne zu.
Raise
Erhöhung des Einsatzes.
Rebuy
Ist bei einem Pokerturnier ein rebuy erlaubt, können die Spieler Chips nachkaufen.
Reraise
Nochmalige Erhöhung des Einsatzes.
River
Bezeichnung für die fünfte Karte auf dem Community Board.
Royal Flush
Bezeichnet die beste Kartenkombination bei einem Pokerspiel. (10, Bube, Dame, König, Ass der gleichen Farbe).
Rush
Das mehrmalige gewinnen der Pots in kurzer Zeit.

S

Saalchef
Er ist für alle Tische eines Spielsaales oder für den Automatensaal verantwortlich - seine Entscheidung ist in Streitfällen verbindlich.
Schlitten
Behälter, in dem sich beim Black Jack die Karten befinden.
Slot-Machine
So nennen die Amerikaner die Glücksspielautomaten.
Spielautomat
Deutsche Bezeichnung für Slot-Machine.
Satz
Bezeichnet das Setzen eines oder mehrerer Jetons durch den Spieler oder Croupier.
Shuffle Master
Bezeichnet eine Mischmaschine.
Stück
Ein anderes, Spielbank-intern gebräuchliches Wort für Jeton.
Stand-off
Die Hand des Spielers weist denselben Wert auf wie die des Dealers.
Small Blind
Der Spieler zwei Plätze weiter vom Button, muss den Small Blind setzen.
Stack
Die Chips, die ein Spieler besitzt.
Straight
Karten, die eine Straße ergeben.
Service
Übersetz.: Service

T

Tableau
Das ist der mit Filz bespannte Spieltisch, auf dem die Setzfelder für die Platzierung der Jetons abgebildet sind.
Tronc
Der Tronc (französisch: Opferstock) ist die Bezeichnung der Trinkgeldkasse beim Roulette. Der Inhalt des Tronc wird unter den Angestellten der Spielbank aufgeteilt.
Transversale Pleine
Einsatz auf einer Querreihe von drei Zahlen.
Transversale Simple
Einsatz auf einer Querreihe von sechs Zahlen.
Trinkgeld
Es ist üblich, bei einem Gewinn auf einer Zahl (Plein) ein Trinkgeld in Höhe des Einsatzes zu geben.
Texas Hold´em
Pokervariante, bei der jeder Spieler zwei Hole Cards erhält und anschließend fünf Community Cards aufgedeckt werden.
Three of a kind
Drei Karten mit dem gleichen Wert.
Turn
Bezeichnet die vierte Karte des Community Boards.
Teilen
Beim Black Jack können Karten geteilt werden, falls die Karten gleichwertig sind und der Boxeninhaber dies wünscht.

V

Verdoppeln
Es ist möglich beim Black Jack bei 9, 10 oder 11 den Einsatz zu verdoppeln, wenn der Boxeninhaber dies wünscht. Daraufhin wird nur noch eine Karte gezogen.

W

Wired Pair
Ein Paar auf der Hand des Spielers.
Winner paid
Übersetz.: Gewinn ausbezahlt
Wins paid by attendant
Übersetz.: Gewinn durch Aufsichtsperson ausbezahlt

Z

Zero
Zero heißt in der Spielbank die "Null" auf dem Tableau.
Zusatzfeature
Einige Spiele bieten Zusatzfeatures. Diese werden durch Gewinnkombinationen angeboten und könnten als Freispiele oder Geldgewinn anfallen.
Zuletzt angesehen